Link BioSuisse Link RegioFair Link pro specie rara Link Slow Food

Link BioSuisse Link RegioFair Link pro specie rara Link Slow Food

 

Erdbeeren im Döschen

Zwetschgen im Döschen

Apfelwürfeli im Döschen

Randenchips im Döschen

Aronia im Döschen

 

Luftgetrocknete Shiitake-Pilze sind länger haltbar

Natürlich schmecken die Shiitake-Pilze auch frisch wunderbar. Nur lassen sie sich halt luftgetrocknet vom Grünboden bestens und länger im Küchenschrank lagern. Sie bleiben dort nicht nur für asiatische Gerichte frisch im Aroma – und griffbereit.

 

Shiitake-Pilze behalten auch getrocknet ihr würzig-feines und schmackhaftes Aroma. Sie passen als Zutat bestens in Getreide- und Gemüsegerichte, in Suppen und Saucen. Genauso wie sie natürlich auch in der asiatischen Küche verwendet werden.

 

Shiitake – was so viel heisst wie «der duftende Pilz» – wurde um das Jahr 1000 in China erstmals gezüchtet. Dort gedeiht der Pilz dank dem feuchtwarmen Klima im Freien. In der Schweiz gelingt dies nur in klimatisierten Kulturräumen und unter strengen hygienischen Bedingungen.

 

Sein würziges Aroma macht den Shiitake-Pilz nicht nur zu einem idealen Begleiter von asiatischen Gerichten. Junge frische Shiitake sind an der Schnittstelle immer bräunlich, der Hut ist gewölbt und glatt. Weisse Hautreste am Rand sind üblich. Eine leicht zusammengeschrumpfte Haut und ein dunkler Hutrand entstehen bei frischen Shiitake bereits bei geringem Aufenthalt in Zimmertemperatur, das Aroma bleibt jedoch schmackhaft. Das gilt besonders auch für getrocknete Pilze.

 

Ein Sack gefüllt mit 20 g luftgetrockneten Shiitake-Pilzen kostet Fr. 7.90 (plus Versandspesen). Klicken Sie hier zum Bestelltalon.