Link BioSuisse Link RegioFair Link pro specie rara Link Slow Food

Link BioSuisse Link RegioFair Link pro specie rara Link Slow Food

 

Team

Bohnenbauern

Partnerbetriebe

 

suissebio, haus- und hofgemacht

Der Gourmetgenuss vom Grünboden ist nicht nur mit der Bio Suisse-Knospe ausgezeichnet. Was auf Schweizer Biobauernhöfen wächst, trägt zusätzlich das Etikett suissebio. Ein praktischer Mehrwert durch Nähe.

 

Mit einem suissebio-Blatt werden als Ergänzung zur kontrollierten und zertifizierten Bio Suisse-Knospe erstmals Bioprodukte zusätzlich in Rotweiss ausgezeichnet, die mehrheitlich und wo immer möglich mit Rohstoffen aus Schweizer Biolandbau in der Schweiz hand-, hof- oder hausgemacht kreiert wurden.

 

Im Fall aller eingemachten Köstlichkeiten aus der BioManufaktur Grünboden heisst das: Das Wurzelgemüse, die Zucchetti, der Kürbis, die Zwiebeln, aber auch die Äpfel für den Essig wurden auf Biobauernhöfen in der Region angebaut. Aus Bioanbau im Ausland stammen neben dem biofairen Zucker nur – wo unvermeidbar – die Gewürze.

 

Selbstverständlich wachsen die suissebio-Zwetschgen, Aprikosen, Birnen, Äpfel und Erdbeeren der BioManufaktur Grünboden auch und ausschliesslich auf Schweizer Biobauernhöfen.

 

Die getrockneten Bananen als Gourmetgenuss vom Grünboden können frisch nicht in der Schweiz geerntet werden. Also werden sie getrocknet auch nicht mit dem suissebio-Etikett ausgezeichnet.

 

Die BioManufaktur Grünboden wird von bio.inspecta jährlich kontrolliert und zertifiziert. Sie ist ein lizenzierter Knospe-Verarbeitungsbetrieb der Bio Suisse.

 

Ihre Schweizer Bioköstlichkeiten zeichnet sie für ihre bewusst einkaufenden Kundinnen und Kunden zusätzlich mit dem rotweissen suissebio-Blatt aus.